[M1] Rietschen siegt mit taktischer Disziplin

  • Kategorie: 1. Männer
  • Veröffentlicht: Sonntag, 20. September 2020 21:09
  • Geschrieben von ssvstahlrietschen
  • Zugriffe: 216

Verbandsliga Ost, Männer                                                                                                                                                                

20.09.2020      

HSV 1923 Pulsnitz vs. SSV Stahl Rietschen

20 (10)       :       24 (12)

 

Die Zeit des Trockenschwimmens ist nun endgültig vorbei. Am vergangenen Wochenende starteten die Rietschener in ihre 4. Verbandsligasaison in Folge. War der Sieg bei Mittweida (HVS-Landskron-Pokal) in der Vorwoche nur ein Anschmecken auf kommende Aufgaben, so galt es am letzten Sonntag, bei Aufsteiger HSV 1923 Pulsnitz, die ersten Punkte einzufahren.

Dies gelang mit 2 Halbzeiten zu je 12:10, womit am Ende ein 24:20 auf der Anzeigetafel für Rietschen stand. Spielertrainer Domko zeigte sich von der gesamten Mannschaftsleistung sehr angetan. „Dieser Erfolg ist zuallererst das Resultat der sehr guten taktischen Disziplin des Teams. Wir haben es mit einer aggressiven Deckung verstanden, die Angriffsleistungen der Pulsnitzer so zu stören, dass kein irreparabler Schaden entstehen konnte.“

In der Tat dominierten in der Anfangsphase beide Abwehrreihen. Krauzick erzielte zwar wie in der Vorwoche das erste Tor, doch danach dauerte es einige Minuten, ehe Pulsnitz per Strafwurf ausgleichen konnte (5.) und noch mal knapp 4 Minuten bis zum ersten Feldtor der Gastgeber. Den einmaligen(!) Rückstand hatte sich Rietschen aber selbst zuzuschreiben. Viel zu nervös wurde im Abschluss agiert und dabei nichts Zählbares zustande gebracht.

Dies änderte sich aber ab der 10. Minute. Basierend auf einer stark agierenden Deckung klappte es nun auch vorn besser. Wie im Vorfeld angesprochen wurden verstärkt die Außenspieler gesucht und auch gefunden. Sicherlich ein Novum in der neueren Rietschener Handballgeschichte, dass beide Außenspieler (Opitz und Schander) mit je 5 Treffern bei einer überragenden Quote zu den Topscoren wurden.

Nach dem 4:7 schafften es die Hausherren aber, zum 8:8 auszugleichen. Das 10:10 war dann auch der letzte ausgeglichene Spielstand. In den Schlussminuten der ersten Halbzeit konnten noch 2 eigene Treffer erzielt werden – Rietschen führte mit 12:10 zum Seitenwechsel.

Die Gäste kamen Dank ihrer kämpferischen Einstellung sehr gut in die 2. Hälfte. Die Abwehr mit einem erneut stark agierenden Torwart Brain Weiser dahinter ließ nicht viel zu, vorn war die Flügelzange weiterhin erfolgreich. Lohn dafür war das zwischenzeitliche 18:13 (40. Minute).

Die Gastgeber versuchten immer wieder, mit einem schnellen Umkehrspiel zu einfachen Toren zu kommen. „Wir wussten davon und hatten uns vorgenommen, mit einem schnellen Rückzugsverhalten dies zu verhindern“, so Domko im Anschluss an diese Partie.

In den verbleibenden Minuten passierte nichts spielentscheidendes mehr. Trotz der roten Karte für den Abwehrchef Martin Philipp(50.) wurden die Lücken effektiv geschlossen. Nicht zuletzt deswegen bekam die Defensive ein Extra-Lob vom Teamchef, der sich im 2. Durchgang mit 4 Treffern auch nachdrücklich ins Gespräch brachte.

Rietschen lag immer mit mindestens 3 Treffern in Front und konnte dies bis zum Abpfiff behaupten. Am Ende wurde ein 24:20 – Auswärtserfolg zum Auftakt in diese Saison bejubelt.

Nächstes Wochenende hat Rietschen spielfrei. Am 4. Oktober (schon wieder Sonntag!) geht es zu den Sportfreunden Dresden 01.

Rietschen spielte mit:    Weiser; Radtke; Opitz(5); Gottschling(1); Kelch(2); Phillipp(2); Janke; Schander(5); Schulz; Krauzick(1); Domko(4); Jachmann; Walter(4)

 

 

 

 

 

Anfahrt

SSV Stahl Rietschen e.V.
Abt. Handball

Oberlausitzer Sporthalle Rietschen
Am Festplatz 9
02956 Rietschen