Tag der Torhüter

  • Kategorie: 2. Männer
  • Veröffentlicht: Samstag, 25. November 2017 20:21
  • Geschrieben von Sebastian Werner
  • Zugriffe: 3831

25.11.2017

Ostsachsenklasse, Männer

OHC Bernstadt II vs. SSV Stahl Rietschen II

40 (23) : 31 (18)

 

Es war schon ein ungewohntes Bild, das sich in der Rietschener Kabine kurz vor Anpfiff der Partie gegen Bernstadt bot. Aufgrund der weiterhin dünnen Personalsituation musste Rietschen II diese Woche kreativ werden...

Fünf Torhüter bereiteten sich auf die Partie gegen die Reserve des OHC Bernstadt vor. Um den etatmäßigen Feldspielern Pausen ermöglichen zu können, wurden kurzerhand ein paar Nummern umgetaped und im Handumdrehen standen drei weitere Feldspieler zur Verfügung. Gegen die junge Truppe von Bernstadt II, die auch noch mit Spielern von Bernstadt I aufgefüllt wurde, war jedes (faire) Mittel recht, um zu punkten.

Die Partie startete zunächst besser als gegen den HV Eibau letzte Woche. Rietschen warf von Anfang an Tore und ließ Bernstadt nicht so davonziehen wie den HV. Da die Defensive es jedoch nicht gleich schaffte, sich zu organisieren, kamen auch die Bernstädter zu ihren Treffern. Sowohl im Angriffsspiel als auch im Konterspiel punkteten die Hausherren. Durch ein überhastetes Angriffsspiel lud Rietschen den Gegner geradezu zum kontern ein. Doch trotz allem konnten die Hausherren Rietschen nicht vollständig abhängen. Dank Oliver Opitz, Ted Erfurth und Daniel Bodinka, die zusammen 27 der 31 Rietschener Tore erzielten, blieb Rietschen immer auf Schlagdistanz zum Gegner. Mit einem 23:18-Rückstand ging Rietschen in die Kabine.

Wieder auf dem Feld war Eines klar, die zweite Halbzeit musste besser beginnen als die der vergangenen Partien. In denen lag der SSV ebenfalls knapp zurück, schaffte es aber nicht von Beginn an Tore zu werfen, wodurch die Partien jeweils entschieden wurden. Der Angriff kam diesmal aber ohne großer Schwierigkeiten wieder in den Tritt und traf. In der Abwehr wurde derweil ordentlich improvisiert. Nach dem Motto „Wir haben eh nichts zu verlieren“, standen vier Torhüter auf dem Feld. Daniel Junge, Mark Mrusek sowie Brain Weiser machten Mitte und die linke Seite zu. Im Tor stand Albert Librenz und zeigte wieder eine bärenstarke Leistung. Mit der soliden Abwehr zog Rietschen bis zur Mitte der zweiten Halbzeit an Bernstadt heran (30:28). In den letzten zehn Minuten machten sich aber Altersunterschied und Kaderbreite der Bernstädter bemerkbar. Während Rietschens Offensive Puste und Ideen ausgingen, spielte der OHC weiter schnell und trotzdem zielorientiert. Auch eine kleine Portion Pech tat seinen Beitrag, dass Rietschen am Ende nur noch drei Punkte und der OHC elf erzielte. Trotz allem war die Stimmung in der Kabine nach Abpfiff gut. Rietschen hatte das Beste aus der Lage gemacht und 31 Tore erzielt. Jetzt sind erstmal zwei Wochen Pause, ehe es in die wirklich allerletzte Partie dieses Jahr geht. Rietschen II ist am 16.12.17 nochmal im Ostsachsenpokal gegen Obergurig im Stahlwerk zu erleben. Bis dahin!

Rietschen spielte mit: Brain Weiser (-/2), Albert Librenz, Patrick Fuchs, Daniel Junge und Mark Mrusek im Tor, Oliver Opitz (8), Daniel Bodinka (9/2), Ted Erfurth (8), Felix Schneider (1), Sebastian Werner, Marco Arndt (1)

 

 

Anfahrt

SSV Stahl Rietschen e.V.
Abt. Handball

Oberlausitzer Sporthalle Rietschen
Am Festplatz 9
02956 Rietschen