(M2) ...Unterzahl? – Schei**egal!

  • Kategorie: 2. Männer
  • Veröffentlicht: Mittwoch, 10. Januar 2018 09:46
  • Geschrieben von Sebastian Werner
  • Zugriffe: 4597

07.01.2018

Ostsachsenklasse

BSV Görlitz vs. SSV Stahl Rietschen II

26 (9) : 32 (15)

 

Am ersten Spieltag im neuen Jahr begann am vergangenen Wochenende die Rückrunde in der Ostsachsenklasse. Das bedeutete, für die Reserve von Stahl Rietschen ging es zum „Angstgegner“ BSV Görlitz. Mit Tom Schwarz, der das Handballspiel in der Jugend des SV Koweg Görlitz gelernt hat, begrüßte die Stahlreserve dabei wieder einmal ein neues Gesicht. Überhaupt war Rietschen II sehr gut besetzt. Martin Fuchs und Friedrich John hatten ihre Verletzungen auskuriert, Daniel Bodinka hatte die stressige Weihnachtszeit überstanden und die Erste mit Philipp Domko und Danilo Mrosk Topleute für diese schwierige Aufgabe abgestellt. Zusammen mit dem „Stammpersonal“ der letzten Partien hatte Trainerin Hilsberg also 14 Spieler zur vollen Verfügung. Mit 12 Leuten ebenfalls gut besetzt war der BSV, über deren wurfgewaltige Rückraumspieler und flinke Außen war sich Rietschen durchaus bewusst. Trainerin Hilsberg legte ihren Spielern außerdem noch nahe, auf Matthias Schnabel und seine gefährlichen Kreisanspiele zu achten. 

 

Neu im Stahldress und gleich mehrfach erfolgreich - Tom Schwarz

Zu Beginn waren beide Mannschaften sehr auf gute Defensivarbeit bedacht, so fielen bis zur 16. Minute insgesamt nur neun Tore (5:4). Rietschen versuchte einen schnellen Positionsangriff aufzuziehen und brachte damit Unruhe in die eigenen Reihen. So, aber auch durch überhastete Abschlüsse, wurden Bälle hergeschenkt und der BSV zum kontern eingeladen. Begünstigt durch das schlechte Rückzugsverhalten der Rietschener bei Ballverlust kam der BSV zu einfachen Treffern. Im Gegensatz dazu kamen die Görlitzer im Positionsangriff nur selten zu Treffern. Die Rietschener Abwehr rückte mit, deckte den Kreisspieler gut ab und trat aggressiv auf die Rückraumspieler raus. Hinter der Abwehr stand ein überragender Daniel Junge im Tor und hielt Rietschen im Spiel. Martin Fuchs rückte einmal sogar zu aggressiv raus, denn er fand sich in der 18. Minute mit 2-Minuten-Strafe auf der Bank wieder. Das war scheinbar die Initialzündung für die Rietschener. In Unterzahl kämpften sich die Blauen an den Gegner heran und waren beim Stand von 6:6 wieder vollzählig. Danach schien alles ganz einfach, Rietschen ging in Führung und baute den Vorsprung auf drei Tore aus (6:9). Begünstigt durch eine Zeitstrafe auf Görlitzer Seite kam die Offensive erst richtig in Tritt. Rückraumwürfe, Konter, Außenanspiele, einfach alles funktionierte jetzt. So ging Rietschen mit einer 15:9-Führung in die Pause.

Wichtigster Rückhalt auf dem Weg zum Sieg - SSV-Torwart Daniel Junge

Die Messe war dann früh in der zweiten Halbzeit gelesen. Rietschen schaffte es, den Schwung aus Halbzeit eins beizubehalten und weiter Tore zu erzielen. So stieg der Vorsprung zeitweise auf acht Tore (12:20). Trainerin Hilsberg wollte allen Rietschenern Spielzeit geben und begann durchzuwechseln. Der BSV schaltete noch einmal einen Gang hoch, biss sich aber die Zähne am Rietschener Abwehrverbund und Hüter Junge aus. Die Neißestädter konnten lediglich auf einen Fünf-Tore-Rückstand verkürzen und waren dann am Ende. Rietschen spielte die Partie kontrolliert zu Ende und feiert den ersten Sieg nach zuletzt zwei sieglosen Monaten. Mit fünf beigesteuerten Toren feierte Tom Schwarz dabei einen Einstand nach Maß.


Nächste Woche steht zu ungewohnter Zeit (Sonntag, 11:00 Uhr) das Heimderby gegen Lok Schleife II an. Zu diesem harten Stück Arbeit freuen wir uns über jede Unterstützung, die wir bekommen können. Also ab ins Stahlwerk!


Rietschen spielte mit: Daniel Junge und Albert Librenz im Tor, Max Drogoin (1), Bernd Hilke (3), Jacob Gottschling (2/1), Sebastian Werner, Danilo Mrosk (6), Daniel Bodinka (4), Martin Fuchs, Tom Schwarz (5), Philipp Domko (7/2), Julius Brehmer (-/1), Ted Erfurth und Friedrich John

 

Anfahrt

SSV Stahl Rietschen e.V.
Abt. Handball

Oberlausitzer Sporthalle Rietschen
Am Festplatz 9
02956 Rietschen