[Fr] Da ist sie wieder – eine Mannschaft!

  • Kategorie: Frauen
  • Veröffentlicht: Sonntag, 19. Januar 2020 15:58
  • Geschrieben von ssvstahlrietschen
  • Zugriffe: 424

18.01.2020

Ostsachsenliga, Frauen                                                                                                

SSV Stahl Rietschen vs. SV Rot-Weiß Bad Muskau

     32 (15) : 20 (9)

 

Nach der Pokalpleite gegen die Frauenmannschaft des HV Schwarz-Weiß Sohland im Dezember und der bitteren 27:21 Niederlage gegen Hoyerswerda in der letzten Woche, war der Wille groß, endlich wieder zu zeigen, was die Mädels draufhaben und warum sie diese Liga anführen.

Die Partie vor heimischer Kulisse startete etwas verhalten und holprig für die Hausherrinnen. Erst in der 3. Spielminute und per Strafwurf, konnten die Ladys das erste Mal netzen. Daraufhin beim 1:1 in Minute vier bereits die Auszeit der Gäste, welche weder positiv noch negative Auswirkungen auf den weiteren Verlauf des Spiels hatte. Da Tabea Dörwald den Tag der Tage und ein goldenes Händchen erwischt hatte, sorgte sie für die 3:2 Führung (Minute 7). Die bekannten Derby-Gegner aus Bad Muskau konnten jedoch immer, mit ein oder maximal zwei Toren Rückstand auf Tuchfühlung bleiben. So richtig aufspielten die Stahl-Mädels erst in der zweiten Hälfte des ersten Durchgangs. Aus einer soliden Abwehr erkämpften sie sich Ball um Ball und Carola Hilke dahinter verhinderte so manchen Erfolg der Gegner. In diesen Minuten lief alles zusammen und aus nahezu jeder Lage konnte jede Spielerin dazu beitragen. Mit einem verdient starken 15:9 Halbzeitstand ging es in die Kabine.

6-Tore-Vorsprung ist erstmal ein komfortables Polster, aber wie jeder Handballer weiß, keines worauf man sich ausruhen kann. Die Anweisungen schienen klar, weiter gut in der Abwehr agieren, um es den Hüterinnen so leicht wie möglich zu machen und dann mit Druck und Tempo in den kontrollierten Angriff gehen. „Wir müssen sie einfach überrennen“. Na dann mal los…

Keine zehn Sekunden gespielt, schon der nächste Treffer für die Stahl-Ladys. Die Vorgaben wurden konsequent umgesetzt, wobei hätte noch aggressiver auf den Gegenspieler hinausgetreten werden sollen. Dann wären noch bedeutend weniger, einfache Treffer zu vermeiden gewesen. Jedoch kann man allgemein sagen, wenn´s läuft dann läuft´s! Rietschen rennt, Rietschen zielt, Rietschen trifft. Es war wohl für jeden was dabei, gute Arbeit in der Abwehr, schöne Paraden der Torhüterinnen, sichere 7m Tore, gute Konter und schön erspielte Tore aus dem Positionsangriff. Über die Stationen 16:9, 20:11 und 22:12 konnten sie sich immer weiter absetzen und in Sicherheit wiegen. Ein Quäntchen zu sicher vielleicht dann ab Spielminute 51, bei einer stolzen 30:15 Führung und der folgenden Auszeit der Gäste. In der Schlussphase konnten die Rot-Weißen dann nochmal etwas herankommen, indem sie noch fünf, Rietschen aber nur noch zwei Treffer erzielten. Wer in Mathe aufgepasst hat, kennt also das Ergebnis schon - 32:20 Endstand und unendliche Freude über den Heimsieg.

Damit sind die Ladys nach wie vor Spitzenreiter. Allerdings sollte man sich nicht zu sehr auf dem Erfolg ausruhen, denn schon nächste Woche wartet mit dem OHC Bernstadt ein Gegner, welcher definitiv nicht zu unterschätzen ist. Zudem ist 18:30 Uhr nicht die gewohnte Spielzeit für die Mädels und die Busfahrt und Vorspiele der M2 und M1 werden auch nicht ohne! Ab geht’s zum Großkampftag nach Bernstadt!

Rietschen siegte mit: Hilke und Warmuth (im Tor), Tschirch (1), Hartwig (6), Meier (2), Dörwald (11/4), Walter (1), Adolph (2), Pech, Uchlier (3), Klippel (1), Batzdorfer (3), Prange (2)

Anfahrt

SSV Stahl Rietschen e.V.
Abt. Handball

Oberlausitzer Sporthalle Rietschen
Am Festplatz 9
02956 Rietschen