[Fr] Mit Kampfgeist zum knappen Auftaktsieg

  • Kategorie: Frauen
  • Veröffentlicht: Donnerstag, 24. September 2020 14:42
  • Geschrieben von ssvstahlrietschen
  • Zugriffe: 155

20.09.2020

Ostsachsenliga, Frauen                                                                                                

HSV 1923 Pulsnitz vs. SSV Stahl Rietschen

                    22 (13) : 23 (13)

 

Am vergangenen Sonntag zur Mittagszeit war es wieder so weit. Nach nunmehr einem halben Jahr ohne Pflichtspiel, traten die Stahl-Ladys gegen die Aufsteiger vom HSV 1923 Pulsnitz an. Nach dem Testspiel gegen die Reserve des SV KOWEG Görlitz am Donnerstag zuvor, welches mehr einer Lehrstunde glich, waren sich die Damen bewusst, dass am Sonntag mehr passieren muss, um Punkte mit nachhause zu nehmen. Die Devise waren sichere Pässe, ein kontrolliertes Angriffsspiel und eine standfeste Abwehr…

Die Gäste fanden erstaunlich gut in das Spiel. Nach 10 gespielten Minuten, konnten sie sich bereits mit 3 Zählern absetzen (2:5). Schon zu Beginn der Partie war allen bewusst, dass ein Sieg möglich, aber schwer werden würde. Durch einfache Tore aus bekannten Auslösehandlungen und hohem Tempo, konnten sie die Führung bis in Minute 21 mitnehmen. Den Gastgeberinnen gelang der Ausgleichstreffer zum 8:8. Das Problem der letzten Minuten war zum einen die Unterzahl und zum anderen die nachlassende Konzentration. Bis zum Pausentee sahen die wenigen Fans an diesem Tage ein sehr ausgeglichenes Spiel und diverse Führungswechsel. Beide Mannschaften profitierten von den Fehlern der Anderen und so ging es mit einem verdienten Unentschieden (13:13) in die Halbzeitpause.

Der Kampfgeist war geweckt, der Wille war da, die Mädels hatten Spaß. So wie in Halbzeit 1, sollte auch die zweite Hälfte verlaufen, nur mit einer besseren Absprache in der Verteidigung und einer noch besseren Chancenverwertung.

Der zweite Durchgang knüpfte nahtlos an den ersten an. Stetige Führungswechsel und stetige Zeitstrafen für die Mädels aus Rietschen. Oft waren sie gezwungen, in Unterzahl zu agieren und in der Abwehr schnell zu verschieben, was an der Kondition nagte. In der spielentscheidenden Schlussphase gelang Nadine Walter der erlösende Führungstreffer zum 19:20 10 Minuten vor Abpfiff. Rebecca Naß konnte sofort nachlegen und die Trainerin der Damen aus der Pfefferkuchenstadt sah sich zur Auszeit gezwungen. Wichtig für Rietschen an der Stelle, jetzt bloß nicht aus dem Konzept bringen lassen, weiterkämpfen und den Schwung der letzten Minuten mitnehmen. Durch eine starke Abwehr und eine geschlossene Mannschaftsleistung war den Stahl-Ladys die Führung nicht mehr zu nehmen. Kurz vor Schluss netzte Susi Uchlier zum 21:23 ein und es standen noch 24 Spielsekunden auf der Uhr. Pulsnitz wurde der Anschlusstreffer zum 22:23 gewährt aber mehr auch nicht. Die Stahlwölfinnen entschieden das erste Saisonspiel knapp, aber mit einer tollen kämpferischen Leistung für sich. So kann es weitergehen!

Am Samstag den 26.09.20 heißt es dann Heimspieltag in der Stahlarena. Die Mädels empfangen die zweite Mannschaft des VfB Bischofswerda und wollen natürlich die 2 Punkte in der Oberlausitzer Sporthalle behalten. Anpfiff ist wie immer 14:00 Uhr.

Rietschen spielte mit: Warmuth (im Tor), Tschirch, Kühne (1), Naß (5), Meier, Walter (7), Adolph (2), Uchlier (4), Schuster, Hentschel, Hilke (4)

Anfahrt

SSV Stahl Rietschen e.V.
Abt. Handball

Oberlausitzer Sporthalle Rietschen
Am Festplatz 9
02956 Rietschen