×

Hinweis

Simple Image Gallery Notice: Joomla!'s /cache folder is not writable. Please correct this folder's permissions, clear your site's cache and retry.

Bann gebrochen – Derbysieg in Niesky!

  • Kategorie: Frauen
  • Veröffentlicht: Sonntag, 26. November 2017 16:17
  • Geschrieben von Antonia Tschirch
  • Zugriffe: 1169

26.11.2017

Ostsachsenliga, Frauen

TSV Niesky vs. SSV Stahl Rietschen

24 (14) : 31 (15)

 

In den letzten Jahren war für unsere Mädels auch gegen Niesky nichts zu holen. Das aber dieses Jahr alles anders ist, dürfte den Meisten nicht entgangen sein. Die Mannschaft, die einst um den Abstieg kämpfte, steht nun auch nach dem 8. Spieltag der Ostsachsenliga ungeschlagen an der Tabellenspitze!

Nun zum Spiel: Zu Beginn wieder eine Partie auf Augenhöhe, die Nieskyer Damen setzten alles daran im Gleichschritt mit unseren Mädels über das Parkett zu fegen, um immer in Reichweite zu bleiben. Was aber nur bis zum 4:4 gelang. Danach konnten sich die SSV-Damen mit etwas mehr Geschwindigkeit und Durchsetzungsvermögen und ein paar weniger technischen Fehlern erstmals auf vier Tore absetzen – 6:10 in der Mitte der ersten Halbzeit. Kurz darauf bekam Sarah Hilke, wie in fast jedem Spiel, eine persönliche Betreuung durch die schnelle Außenspielerin des TSV.

Fränze Schönbrodt mehrfach von Aussen erfolgreich

Das dies an diesem Sonntagnachmittag keine gute Idee war merkte Niesky aber erst, als Fränze Schönbrodt seitens der Stahlwölfinnen auf der Rechtsaußenposition gleich in dieser Situation 5 Tore warf und somit ihre Gegenspielerin in der 2. Hälfte wiederbekam. Einem Derby würdig, was beide Mannschaften bis dato ablieferten, Rietschen mit vielen gelungenen Auslösehandlungen und starken eins gegen eins Situationen und Niesky mit vielen platzierten Würfen aus der Distanz von 9-10 Metern. Doch genau diese Würfe sollten für unsere Ladys noch zu einem kleinen Problem kurz vor Ende der ersten Halbzeit werden. Zu inkonsequent wurde herausgetreten und sie rückten nicht weiter als auf 7-8 Meter auf den Ballführenden heraus. Die Quittung? 14:15 Halbzeitstand und Niesky wieder auf Tuchfühlung.

  

In der Halbzeitpause gab Trainer Robert Meier (Geburtstagskind des Tages) die Anweisung auf eine 5:1 Deckung umzustellen, um etwas gegen die Würfe aus dem Nieskyer Rückraum zu unternehmen. Wieder auf dem Parkett, war das wohl eine gute Entscheidung, denn das Konzept der TSV-Mädels wankte und unsere Damen konnten ihren Vorsprung stets halten. Bis…. zur Mitte der zweiten Halbzeit wieder ein kleiner Einbruch kam, durch die Verletzung von Tabea Dörwald wurde der Angriff unruhiger und der Eine oder andere Ballverlust führte zu Kontern auf der Seite der Gastgeberinnen. So kam es, dass in der 43. Minute das Spiel von Null beginnen sollte - 20:20. Im letzten Jahr wären unsere Mädels in dieser Situation nervös geworden und hätten womöglich den Sieg vergeben. Aber sie haben sich weiterentwickelt und agierten weiter konzentriert und energisch. Mit einem 4:0 Lauf unserer Ladys war der Abstand wiederhergestellt und bereit zum Ausbauen. Die Hausherrinnen wussten keinen Druck mehr auf die Rietschener Deckung zu entwickeln. Konter folgten und folgten und folgten zu einem 7-Tore-Derbysieg – 24:31 Schlusspfiff.

Alles in allem wurde den Zuschauern ein interessantes Derby geboten, welches auf sportliche Art und Weise umkämpft war. Ein Spiel der Hinserie fehlt allerdings noch, am 09.12.17 um 15:00 Uhr geht es nach Pulsnitz gegen die Frauen vom HSV 1923 Pulsnitz an den Start. Damit sie auch da erfolgreich sein können, brauchen sie wieder kräftige Unterstützung der Fans, die sie auch in Niesky so toll unterstützt haben – vielen Dank an dieser Stelle. Wir sehen uns in Pulsnitz!

 

Rietschen spielte mit: Lara Wenzel und Carola Hilke (im Tor), Antonia Tschirch, Rebecca Naß (7/2), Maria Meier, Tabea Dörwald (4), Grit Schuster (2), Sandra Adolph (2), Fränze Schönbrodt (7), Josefine Kubitza, Laura Hentschel, Kim Weiß, Sarah Hilke (9), Anne Klippel

 {gallery}SSV/Spielbilder/Frauen/TSVNiesky_SSV{/gallery}

Anfahrt

SSV Stahl Rietschen e.V.
Abt. Handball

Oberlausitzer Sporthalle Rietschen
Am Festplatz 9
02956 Rietschen