Viele Konter sorgen für die 5. Niederlage in Folge

  • Kategorie: Frauen
  • Veröffentlicht: Montag, 29. Oktober 2018 21:05
  • Geschrieben von Raiko
  • Zugriffe: 466

Verbandsliga Ost, Frauen                                                                                                                                                                                          28.10.2018                                                    

 Sportfreunde 01 Dresden vs. SSV Stahl Rietschen

40 (19)       :        15 (08)

 

Sonntag, 16.00 Uhr, ohne Kleber. Das waren die „rosigen“ Aussichten für unsere Mädels am vergangenen Spieltag. Nichtsdestotrotz waren die letzten Trainingseinheiten in der spielfreien Zeit gut, gereicht hat es dennoch lange nicht.

Zu Beginn des Spiels zeigten beide Mannschaften Unsicherheiten mit dem hiesigen Spielgerät und auch die Deckung stand bei beiden Teams nicht optimal. Die Stahl-Ladys nutzen die Gunst der Stunde, um sich an die Fersen der Gastgeberinnen zu heften und konnten mit guten Angriffen bis zur 12. Spielminute zum Stand von 5:5 mithalten. Es folgte nach einem vergebenen Strafwurf ein 2:0 Lauf der Gäste, von dem sich die Mädels aber noch nicht beeindrucken ließen. Erst die Zeitstrafe gegen Rebecca Naß in der 17. Minute (8:6) schien der Wendepunkt der Partie zu sein. Bis zur 23. Minute trafen die Sportfreunde aus Dresden noch 4 Mal und die Rietschenerinnen noch 2 Mal zum Stand von 12:8, dieses achte Tor sollte von nun an noch weitere 20 Minuten auf der Anzeigetafel stehen. (Halbzeit: 19:8)

Auch die Ansprache des Trainergespanns Hänchen/Gröscho zeigte keinerlei Wirkung, die taktischen Vorgaben wurden kaum umgesetzt und torfrei ging es in Halbzeit zwei!

Die Dresdenerinnen setzten ihr Torreigen mit einem Konter nach dem anderen fort, bis nach einem 15:0-Lauf endlich der 9. Treffer für die Mädels aus Rietschen fiel, aber der Zug war abgefahren. Die Chancenverwertung war an diesem trüben Sonntag einfach zu schlecht, um auch nur mithalten zu können. Zu oft verlor man das rutschige runde Leder oder warf die Torfrau berühmt. Es bleibt an dieser Stelle nicht viel mehr zu sagen, als die Bälle müssen einfach nur ins Tor. Die Lücken wurden nicht konsequent genutzt und die Konter der Gastgeberinnen gaben den Ladys den Rest. Zwei Sekunden vor dem Schlusspfiff fiel das 40. Tor für die Damen aus der Landeshauptstadt und man musste erneut mit einer herben Niederlage (40:15) das Parkett verlassen.

Nächste Woche sollen vor allem die Torchancen konsequenter genutzt und das Konterspiel der Gegner unterbunden werden. Zu Gast in Rietschen sind die derzeitigen Spitzenreiter aus Neustadt-Sebnitz (Sachsenligaabsteiger) und damit ein starkes Team. Also Kopf aus dem Sand ziehen und einfach befreit aufspielen! Anpfiff ist 14:00 Uhr im Stahlwerk.

 

Rietschen spielte mit: Lara Wenzel (im Tor), Antonia Tschirch, Sandra Kühne, Rebecca Naß (2), Maria Meier, Nadine Walter, Susi Uchlier (1), Grit Schuster (im Tor), Laura Hentschel, Sarah Hilke (4), Anne Klippel, Michelle Batzdorfer (8/2), Aline Kölz (2)

Anfahrt

SSV Stahl Rietschen e.V.
Abt. Handball

Oberlausitzer Sporthalle Rietschen
Am Festplatz 9
02956 Rietschen