Souveräner Auswärtssieg der Mädels

  • Kategorie: Frauen
  • Veröffentlicht: Freitag, 02. Februar 2018 10:48
  • Geschrieben von Antonia Tschirch
  • Zugriffe: 1267

28.01.2018

Ostsachsenliga, Frauen                                                                                                

SG Oberlichtenau vs. SSV Stahl Rietschen 

20 (11) : 29 (16)

 

Am vergangenen Sonntagnachmittag, ging es für unsere Damen zur Kaffeezeit in die Pfefferkuchenstadt nach Pulsnitz, um gegen die SG Oberlichtenau anzutreten. Das Trainergespann Gröscho/Hänchen konnte dabei einmal mehr auf 13 Spielerinnen zurückgreifen. Auf Seiten der Gastgeberinnen standen 11 Spielerinnen zur Verfügung. Die SGO befand sich vor diesem Spieltag auf dem siebten Platz der Tabelle, aber dass in dieser Liga alles möglich ist, zeigten bislang viele Partien. Heute wollten aber die SSV-Ladys ihrer Favoritenrolle gerecht werden und die zwei Punkte in die Heimat holen. 

Marschroute an diesem Tag sollte eine defensive 6:0 Deckung sein. Man wollte erstmal schauen was Oberlichtenau an Torgefahr aus dem Rückraum ausstrahlen kann. Des Weiteren sollte es wie immer ein mit Tempo nach vorn getragener Ball sein, mit welchem man zu einfachen Toren kommen wollte. Die Stahl-Mädels fanden allerdings nicht so richtig in die Partie. Technische Fehler im Spielaufbau der Rietschenerinnen wurden durch die Mädels der SG bestraft und auch die Defensive wollte noch nicht richtig harmonieren. So sah man sich nach 10 Minuten mit 5:3 im Hintertreffen. Die Aufbauspielerin mit der Nummer 10 der Gastgeberinnen war es, welche in dieser Phase immer wieder erfolgreich den Abschluss fand. Wichtig war es fortan, dies in den Griff zu bekommen und selber wieder konzentrierter im Aufbau zu agieren. Wenige Minuten später wurde dies in die Tat umgesetzt und Rietschen konnte mit einem 4:0 Lauf die Partie zu ihren Gunsten drehen – 5:7. Die Antwort des SG-Trainers folgte in Form einer Auszeit, welche aber den Lauf der Gäste aus dem Wolfsrevier nicht aufhalten konnte. Kontinuierlich setzte man sich immer weiter ab. Gerade durch neue Anweisungen der Rietschener Trainer im Positionsangriff wurde das Spiel stabiler und man kam immer und immer wieder zum Torerfolg. Über die Stationen 7:10, 8:12 und 9:15 ging es schließlich mit 11:16 in die Kabinen.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit präsentierte man sich ebenso konzentriert wie im ersten Durchgang. Mit unveränderten System und einer gut aufgelegten Carola Hilke im Tor wurde die Führung kontinuierlich ausgebaut – 12:20 zur 40. Minute. Es folgte ein kleiner Bruch im Rietschener Spiel, man vergab Chance um Chance und teste ausgiebig die Härte des Aluminiums. Durch ein paar Unkonzentriertheiten schlichen sich fortan technische Fehler ein, wodurch es den Hausherrinnen gelang auf 4 Tore zum 17:21 aufzuschließen. Eine Auszeit der Rietschener Trainer brachte aber wieder mehr Ruhe in das Spiel und so konnten die letzten 10 Minuten in gewohnter Manier gestaltet werden. Ein bisschen Wurf-Pech auf Seiten der SGO in den Schlussminuten sorgten am Ende für ein deutliches Ergebnis von 20:29.
Am kommenden Samstag zu gewohnter Uhrzeit (14:00 Uhr) geht es wieder im Stahlwerk an den Start. Gegner sind die Damen des OSV Zittau welche momentan auf dem Bronzerang verweilen. Erneut ist auch eure Unterstützung wieder gefragt!


Rietschen spielte mit: Lara Wenzel und Carola Hilke (im Tor), Rebecca Naß (3), Tabea Dörwald (8/2), Grit Schuster (4), Sandra Adolph, Fränze Schönbrodt (2), Josefine Kubitza (1), Susi Uchlier (3), Laura Hentschel (1), Kim Weiß, Sarah Hilke (6), Anne Klippel

Anfahrt

SSV Stahl Rietschen e.V.
Abt. Handball

Oberlausitzer Sporthalle Rietschen
Am Festplatz 9
02956 Rietschen